Sponsorpool Bayern vergibt Sonderpreis 2012 an das Gymnasium Marktbreit

Bayerische Forscherschule des Jahres

Bayerische Forscherschule des Jahres: Fsdj 2012 7b337a34

Das Gymnasium Marktbreit im Regierungsbezirk Unterfranken ist die „Bayerische Forscherschule des Jahres 2012“. Der begehrte Sonderpreis des Sponsorpool Bayern der Stiftung Jugend forscht e. V. ist mit 3.000 € dotiert und wurde am 25. Oktober 2012 bei einer Festveranstaltung im „Lagerhaus“ Marktbreit übergeben.

Die siegreiche Forscherschule beeindruckt durch ein breites Spektrum durch ein breites Spektrum von Forscherprojekten in den Sparten Biologie, Chemie, Mathematik, Informatik und Physik. Die erfolgreichen Jungforscher aus Marktbreit und ihre Betreuer stellen überzeugend unter Beweis, dass an ihrer Schule die Profilierung der naturwissenschaftlichen Fächer bestens umgesetzt ist. Mit einem lebendigen, am Experiment orientierten Unterricht wird der Nachwuchs an qualifizierten Akademikern genauso gefördert wie durch den Besuch von Schüler-Laboren und weiteren außerschulischen Lernorten.

Das Gymnasium Marktbreit mit seinen vergleichsweise wenigen 650 Schülern macht vor allem im Bereich der P- und der W-Seminare in der Qualifikationsphase der Oberstufe ein umfassendes und vielfältiges Angebot im Bereich der Mathematik und der Naturwissenschaften. Gerade durch dieses Seminarangebot werden Schüler besonders erfolgreich an die kreative und praxisnahe Projektarbeit und das wissenschaftliche Arbeiten in den MINT-Fächern herangeführt. Dabei profitieren die angehenden Abiturienten auch von intensiven Kontakten zur Universität Würzburg, dem Virchow-Institut sowie zu regionalen Unternehmen und Betrieben. In diesem Umfeld kann nicht nur die Qualität von Wettbewerbsarbeiten gesteigert, sondern auch eine praxisnahe Studien- und Berufsorientierung ermöglicht werden.

Außergewöhnlich ist auch die Förderung ganz junger Tüftler durch Schnupperkurse und Experimentiernachmittage an benachbarten Grundschulen. Diese werden gemeinsam mit Gymnasiasten organisiert und sensibilisieren den Nachwuchs frühzeitig für die faszinierende Welt der Forschung. Der Stellenwert und die Attraktivität der Naturwissenschaften allgemein werden vor Ort dorthin gerückt, wo sie hin gehören in den Fokus des öffentlichen Interesses. Die Auszeichnung als „Bayerische Forscherschule des Jahres“ ist für die pfiffigen Jungforscher und ihre engagierten Betreuungslehrer logische Konsequenz und verdienter Lohn zugleich.